Material zum Herunterladen

Kraftfahrzeugbestand in Sachsen zum 1. Januar 2019

Am 1. Januar 2019 waren insgesamt 2.604.833 Kraftfahrzeuge mit amtlichen Kennzeichen im Freistaat Sachsen registriert. Das waren 0,9 Prozent oder 24.438 Fahrzeuge mehr als am 1. Januar 2018. 


Die Anteile der einzelnen Fahrzeugarten blieben gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert: 82,5 Prozent des Kraftfahrzeugbestandes waren Pkw; 7,5 Prozent Lastkraftwagen und 6,8 Prozent Krafträder.

Der Bestand an Personenkraftwagen wuchs gering um 13.099 auf jetzt 2.148.960. Bei den Krafträdern gab es eine Zuwachsrate von 2,5 Prozent. So wurden am 1. Januar 2019 in Sachsen 176.496 Krafträder und damit 4.242 Krafträder mehr als vor einem Jahr gezählt. Seit elf Jahren steigt der Bestand an Lastkraftwagen kontinuierlich. 194.868 Stück bedeuteten einen Zuwachs um 2,7 Prozent. Ebenso gab es einen Anstieg um je 2,7 Prozent bei den Zugmaschinen und damit 64.209 dieser Fahrzeuge sowie 366.214 Kraftfahrzeuganhänger in Sachsen. Die Bestandszahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes wurden durch 3.976 Kraftomnibusse (Zuwachs um 1,0 Prozent) ergänzt. Im Vergleich der Landkreise und Kreisfreien Städte erhöhte sich die Zahl der Kfz insgesamt und der Pkw in allen Landkreisen gegenüber dem Vorjahr. In der Stadt Leipzig stieg der Bestand an Pkw wie im Vorjahr um 1,6 Prozent und damit mit Abstand am stärksten. Betrachtet man die Fahrzeugdichte, kamen durchschnittlich 639 Kraftfahrzeuge bzw. 527 Pkw auf 1.000 Sachsen. Dabei muss beachtet werden, dass auch alle Fahrzeuge enthalten sind, die auf Firmen und Behörden angemeldet wurden. Bei der Pkw-Dichte lagen die Kreisfreien Städte weit hinter den Landkreisen. Den größten Wert hatte der Vogtlandkreis mit 600 Pkw je 1.000 Einwohner, gefolgt vom Erzgebirgskreis (599). Die Stadt Leipzig wies mit 387 Pkw je 1.000 Einwohner den niedrigsten Wert aus. Die meisten Kfz insgesamt bezogen auf 1.000 Einwohner waren im Vogtlandkreis mit 743, im Erzgebirgskreis mit 741 und im Landkreis Bautzen mit 737 angemeldet. Der Vergleich der Bundesländer wurde den Veröffentlichungen des Kraftfahrt-Bundesamtes entnommen und wie die Daten für Sachsen und die sächsischen Kreise auf der Basis Zensus (09.05.2011) berechnet. Allerdings rechnete das Kraftfahrt-Bundesamt mit einem Einwohnerstand vom 1.1.2018, die Daten in den sächsischen Tabellen beruhen auf dem Einwohnerstand vom 31.12.2018. Nach den Berechnungen des Kraftfahrt-Bundesamtes lag Sachsen mit 638 Kfz je 1.000 Einwohner immer noch auf dem letzten Rang aller Flächenbundesländer hinter Mecklenburg-Vorpommern mit 655. Auch im Vergleich der Bundesländer bei der Pkw-Dichte belegte Sachsen mit 527 Pkw je 1.000 Einwohner den letzten Platz unter den Flächenländern hinter Mecklenburg-Vorpommern mit 532. Den höchsten Wert verzeichnet das Saarland mit 640 Pkw, der Bundesdurchschnitt liegt bei 569 Pkw und 692 Kfz je 1.000 Einwohner.

Nachdem von 2014 bis 2017 die Zahl der Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen um mehr als elf Prozent gestiegen war, gab es im Jahr 2018 einen Rückgang um 1,4 Prozent auf 148.938. Noch stärker, und zwar um 2,7 Prozent auf 120.597 sank die Zahl der Neuzulassungen bei Pkw. Dieser Rückgang konzentriert sich auf das letzte Quartal des Jahres 2018, bis dahin lag die Anzahl der Neuanmeldungen noch leicht über dem Vorjahreswert (Tabelle 6). Einen wesentlichen Anstieg gab es dagegen bei den Neuzulassungen von Krafträdern (um 14,8 Prozent auf 5.725). Es wurden im Vorjahresvergleich auch mehr neue Zugmaschinen (2,9 Prozent) und Lastkraftwagen (2,4 Prozent) angemeldet. Die Zahl der Kraftfahrzeuganhänger stieg auf 13.595 (4,3 Prozent).

Nach einem Rückgang der Besitzumschreibungen von Kraft-fahrzeugen im Jahr 2017 wechselten im Jahr 2018 insgesamt 332.510 Fahrzeuge die Halterin bzw. den Halter, das waren sogar 2,3 Prozent weniger. Einen Rückgang um 2,7 Prozent auf 290.950 gab es bei den Personenkraftwagen. Bei den Lkw bekamen 0,6 Prozent weniger - insgesamt 19.867 - einen neuen Besitzer. Dagegen wurden 16.946 Krafträder (2,2 Prozent mehr) umgeschrieben. Außerdem wechselten bei 3.782 Zugmaschinen sogar 7,0 Prozent mehr den Besitzer als im Vorjahr und bei Kfz-Anhängern 2,6 Prozent.

(Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen)

Letzte Änderung: 18.12.2019Webcode: 0020165